KOBIL Systems GmbH, Anbieter von mobilen Plattformen für Sicherheit und Identitäts-Management geht mit dem auf Enterprise Mobility fokussierten IT-Lösungsanbieter Seven Principles AG (7P) eine strategische Partnerschaft ein. Die Unternehmen werden im Projekt- und Produktvertrieb eng zusammenarbeiten. Außerdem ist geplant, dass 7P seine Kompetenz als Integrations-, Implementierungs- sowie Consulting-Partner einbringt und KOBIL im Gegenzug als Partner im Bereich Mobile-Security/Identity Processing agiert.

Beide Unternehmen legen ihre jeweiligen Schwerpunkte auf die Prozesse im Mobile Enterprise. Während sich KOBIL Systems mit seinem Plattform- und Projektgeschäft auf das durchgängige Identitäts- und Mobile Security-Management konzentriert, versteht sich 7P als Spezialist für Enterprise Mobility. Als strategischer Partner von Unternehmen bündelt der börsennotierte Konzern branchenübergreifendes Know-how und bringt herstellerunabhängige Consulting-Kompetenzen mit der Implementierung von Technologien zusammen. „Wir ergänzen uns sowohl beim Produkt- und Service-Portfolio als auch beim Know-how und in unserer jeweiligen Branchenexpertise: KOBIL als Treiber und Innovator im Bereich Mobile Security sowie Lieferant der mIDentity-Protection-Plattform für verbindliche und durchgängige Kommunikation in mobilen Geschäftsprozessen und 7P als führender Dienstleister im Bereich Enterprise Mobility,“ erläutert Dirk Rössig, Leiter Solution Management bei KOBIL Systems. Seven Principles hat sich als innovativer Dienstleister vor allem im Telekommunikationsmarkt einen Namen gemacht und baut seine Position in den Branchen Energie und Automotive kontinuierlich aus. KOBIL Systems dagegen ist besonders stark in den Branchen Banken und Versicherungen, Handel und Logistik vertreten.

Auch Carsten Marmulla, verantwortlicher Bereichsleiter für das Thema Security bei 7P, betont das Potenzial der künftigen Partnerschaft: „Unternehmen haben gerade erst begonnen, ihre Geschäfts- und IT-Prozesse zu mobilisieren. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, benötigen sie viel Experten-Know-how und umfassende, professionelle Beratung. In der Kombination 7P und KOBIL können wir nicht nur umfassende Erfahrung und entsprechendes Fachwissen bieten, sondern es auch mit unserem Produkt-, Dienstleistungs- und Consulting-Portfolio so umsetzen, dass wir unseren Kunden helfen, ihre Wertschöpfung nachweislich zu verbessern.“

Dabei wollen die künftigen Partner ihren Kunden Angebote unterbreiten, die die Stärken von 7P und KOBIL kombinieren. Beide Unternehmen arbeiten bereits an gemeinsamen Themen und Projekten und entwickeln diese weiter. So können Funktionalität, Identity Management und Sicherheit nun aus einer Hand angeboten werden.

Über Seven Principles

Mobilität bestimmt den Markt und damit das Business von Unternehmen mit globalem Geschäft. Moderne Player setzen deshalb auf digitale Geschäftsmodelle – und sorgen für agile Kollaboration. Seven Principles ermöglicht als Anbieter und IT-Dienstleister die erfolgreiche digitale Transformation. Führende Konzerne und deutsche Mittelständler vertrauen auf Seven Principles, denn als strategischer Partner bündelt das Unternehmen branchenübergreifendes Know-how. Seven Principles konzentriert sich dabei auf die Branchen Telekommunikation, Energie und Automotive.

Mit einem starken Partnernetzwerk bringt Seven Principles herstellerunabhängige Consulting-Kompetenzen mit der Implementierung von Technologien zusammen. Die Leistungen umfassen Advisory-Services, Software-Entwicklung und -Implementierung, Infrastructure-Services, Quality Assurance, IT Security, intelligentes Datenmanagement und SAP-Services.

Die Entwicklung von Enterprise-Mobility-Strategien und die strategische Begleitung der damit verbundenen Transformationsprozesse gehören zum Kerngeschäft für Seven Principles und sorgen bei Unternehmen für einen echten Mehrwert. Seven Principles ist laut dem Mobile Enterprise Vendor Benchmark der Experton Group „Mobile Enterprise Leader 2014“. Das Unternehmen mit Sitz in Köln und zahlreichen Niederlassungen in Deutschland und Europa beschäftigt 650 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro.