Jun 21, 2018

Die Europäische Zentralbank (EZB) empfiehlt im Rahmen ihrer neuen Satzung, dass Finanz-Transaktionen mittels einer 2-Faktor-Authentifizierung abgesichert werden sollten. Das stellt Finanzdienstleister vor die Herausforderung, eine für Ihre Kunden akzeptable, aber auch kosteneffiziente Lösung zu finden. Meistens aber wird der zusätzliche Nutzen, der sogenannte Business Case, ausser acht gelassen. Viele Banken entscheiden sich für die einfache Variante. Die einfachste Lösung erfüllt zwar kurzfristig die EZB Richtlinien, liefert jedoch keine Vereinfachung oder gar einen Zusatznutzen.

KOBIL bietet eine echte Lösung für diese Herausforderung, die benutzerfreundlich, transaktionskostenfrei und hochsicher ist und darüber hinaus Möglichkeiten für neue Geschäftsprozesse eröffnet.

Unsere drei Lösungspakete

Basis Lösung

Komplementär-Verfahren SMS TAN

Transaktionskostenfrei, geschützte Kommunikation, erweiterbar um neue Benachrichtungsfunktionen, keine Fremdserver
Komfort Lösung
Zwei-Geräte, mit Bestätigungskomfort

Physisches Zweitgerät, 2-Kanal-Sicherheitslevel, transaktionskostenfrei, keine manuelle Eingabe – kein Medienbruch, keine Fremdserver
Premium Lösung
Virtuelles Zweitgerät, 2-Kanal-Sicherheitslevel, mit Bestätigungskomfort
1-Gerät, 2-Kanal-Sicherheitslevel, transaktionskostenfrei, keine manuelle Eingabe von Transaktions-Codes, keine Fremdserver
Implementierungsbeispiele:
Bank-Verlag GmbH (Basis Lösung)
Das sogenannte BV appTAN-Verfahren sendet die TAN über einen sicheren, Ende-zu-Ende verschlüsselten Kanal an eine App auf dem mobilen Endgerät des Kunden. Dabei können sowohl der Nutzer als auch das mobile Endgerät gegenüber der Bank eindeutig identifiziert werden. Lesen Sie hier weiter.
Migros Bank AG (Komfort Lösung)
Die ihrem künftigen E-Banking-Verfahren zugrunde liegende Security-Lösung gilt den Schweizer Bankern als sicher, weil sie auf zwei Komponenten basiert: einer stark abgesicherten App auf dem Smartphone, Tablet oder PC des Nutzers und einem Sicherheits-Server in der Bank, der erst nach diversen Prüfungen ein Einmalpasswort an die App vergibt, das schließlich den Zugang zur eigentlichen Bankenanwendung öffnet. Lesen Sie hier weiter.
ING-DiBa (Premium Lösung)
Der Vorteil: Neben der eigentlichen Mobile Banking App der ING-DiBa wird über eine zweite, von KOBIL bereitgestellte App (SmartSecure App) sowohl ein gesicherter zusätzlicher Kommunikationskanal als auch ein zweites virtuelles Device geschaffen. Damit hält die Bank die Sicherheitsanforderungen der Europäischen Bankenaufsicht ein, ohne dass der Kunde seine mobilen Transaktionen über ein zweites physisches Endgerät autorisieren muss. Lesen Sie hier weiter.